Verdopple deinen Stundenlohn !

Wie Du deine Produktivität und deine Umsätze steigern kannst.

Als Gründer kennst du diese Situation: dein Kalender ist vollgepackt. Aufgaben, Meetings und Telefonate hetzen dich durch den Tag. Trotzdem beschleicht Dich das seltsame Gefühl nicht wirklich voranzukommen und auf der Stelle zu treten.

Du fragst dich ob du auf dem richtigen Weg bist. Hast du dich wirklich auf die Aufgaben fokussiert die dein Unternehmen voranbringen, oder hast du mit Kleinkram und unwichtigen Dingen deine Zeit verplempert ?

 Zeitmanagement und Produktivität sind zwei der bestimmenden Themen mit denen sich jeder Gründer auseinander setzen muss.

Es gibt einfach zu viele Dinge um wie man sich kümmern muss, und schnell stellt sich das Gefühl ein überfordert zu sein. Im Prinzip geht es um die Frage welche Tätigkeiten Du delegieren oder auslagern solltest, und welche Tätigkeiten so wichtig sind das sie Deine ungeteilte Aufmerksamkeit erfordern.Stelle dir deshalb einmal vor du würdest alle Deine Tätigkeiten mit einem Stundenlohn bewerten

Stelle dir deshalb einmal vor du würdest alle Deine Tätigkeiten mit einem Stundenlohn bewerten

Der Marketingspezialist Perry Marshall hat dieses Verfahren in seinem Buch 80/20 Marketing detailliert beschrieben.

Ein 8 Stunden Arbeitstag hat 480 Minuten. Während dieser 480 Minuten wirst Du wahrscheinlich viele unterschiedliche Tätigkeiten ausführen. Wie wäre es wenn du jede Tätigkeit mit einem fiktiven Stundenlohn bewerten würdest. Dieser Stundenlohn sollte so exakt wie möglich danach bemessen sein welchen Wert diese Tätigkeit zum Unternehmensertrag beisteuert.

Du wirst feststellen das bestimmte Tätigkeiten einen höheren Wert haben, während  andere nur einen sehr geringen Wert darstellen. Ein Abschluss mit einem wichtigen Kunden wird eventuell hundertfach höher bewertet als das aufräumen oder sortieren deines Büros. Natürlich ist es wichtig dass auch einfache Tätigkeiten konzentriert und diszipliniert durchgeführt werden,und ein Abschluss benötigt viel vorbereitenden Tätigkeiten. Ausserdem ist es besonders bei kleinen Unternehmen häufig schwierig diese Tätigkeiten zu delegieren. Was jedoch für jeden Unternehmer essenziell ist, ist die Fähigkeit wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden.

Die Liste Einer Arbeitswoche könnte vielleicht so aussehen.

10€ pro Stunde

Gespräche mit unqualifizierten Zielkunden, Büroreinigung, Kaltaquise, erstellen der  Reisekostenabrechnung, Aufräumen oder Sortieren von Unterlagen.

100€ pro Stunde

Ein Problem für einen bestehenden oder für einen Neukunden lösen, ein Gespräch mit einem qualifizierten Neukunden oder einem Produzenten, kleine Produktverbesserungen, Schreiben eines Emails an Zielkunden oder Kunden, Follow Up eines Kundentelefonates..

1000€ pro Stunde

Verhandeln/Verkaufsgespräch mit einem qualifizierten Zielkunden,Aufbau eines Verkaufstrichters,Planung eines realistischen Budgets, Produktentwicklung, Bewerten von Marketing Tests, Schreiben von Verkaufstexten, Photoshoot.

10000€ pro Stunde

Verbessern Deines USP, Kreieren von neuen und besseren Angeboten,Etablieren von Systemen,Verhandeln von Groß Aufträgen, Auswahl von Team Mitgliedern,Etablieren von Werten und Firmenkultur, Partnergespräche

Natürlich sind die angegebenen Stundenwerte willkürlich festgesetzt und über der genaue Wert einer Stunde ist nicht exakt festzustellen.Die Stundenwerte sind ausserdem  je nach Geschäftsmodell sehr unterschiedlich, das Prinzip sollte jedoch deutlich sein. Es gibt extreme Unterschied zwischen einer 10.000 € Stunde und einer 10 € Stunde.

Die 80/20 Regel

Wahrscheinlich hast Du schon öfter von der 80/20 oder auch Pareto Regel gehört.Diese besagt das ein geringer(20%) Anteil der Tätigkeiten ist für einen Großteil (80%) der Ergebnisse verantwortlich ist. In dieser Blogpost haben wir  bereits kurz über das 80/20 Phänomen geschrieben, eine genauere Beschreibung mit interessanten Kommentaren findest Du in dieser Post .

Es erscheint logisch das du als Unternehmer den Anteil der Tätigkeiten erhöhen solltest die einen hohen Ertrag pro Stunde garantieren. Diejenigen Aufgaben die eine niedrige Bewertung erreichen sollten als erstes delegiert,ausgelagert oder gestrichen werden. Viele Gründer machen  jedoch den Fehler sehr wertbringende Tätigkeiten auszulagern und einfache Tätigkeiten wie zum Beispiel die Büroreinigung Selbst zu übernehmen. Dies liegt vor allem an der Tendenz Tätigkeiten nach dem Lustprinzip zu bewerten.Jeder kennt die Bereiche die er nicht mag und die ihm nicht liegen. Viele Gründer lagern diese Bereiche aus und die Managerliteratur empfiehlt häufig sich auf seine Stärken zu konzentrieren und die Schwächen zu delegieren. Dieser Ansatz mage für gestandene Unternehmen die alle wichtigen Bereiche mit erfahrenen Mitarbeitern besetzt haben relevant sein, für Gründer und Startups ist es überlebenswichtig die relevanten Bereiche auch dann zu verstehen wenn man sie hasst.Ein passendes Zitat dazu lautet: Das Leben beginnt jenseits deiner Komfortzone (Nealle Donald Walsh)

Um dir Klarheit Über die von dir ausgeführten Tätigkeiten zu verschaffen, empfehlen wir Eine Woche lang alle Tätigkeiten zu erfassen. Danach solltest du die Tätigkeiten Wie oben in einer Tabelle auflisten. Überlege Dir gut welche Tätigkeiten wirklich Wert schaffen. Lege dein Augenmerk besonders auf  die wertbringenden Tätigkeiten die Dir unangenehm sind und überlege dir wie du diese kontrollieren und beherrschen kannst.

 Nun solltest du überlegen welche Tätigkeiten mit geringem Wert du auslagern kannst. Ein wichtiger Tip zum Abschluss: Es benötigt Zeit und Energie Gewohnheiten langfristig zu verändern. Nimm Dir deshalb besonders zu Anfang nicht zu viel vor und mach einen Schritt nach dem anderen. Wir wünschen die dabei  viel Erfolg.

Kontakt aufnehmen

Weitere Artikel

Close Cookie Preference Manager
Cookie Settings
Indem Du auf "Alle akzeptieren" klickst, stimmst du zu, dass Cookies auf deinem Gerät gespeichert werden, um die Erfahrung auf unserer Webseite zu verbessern, Datennutzung zu analysieren und Marketing zu verbessern.
Notwendige (Immer aktiv)
Cookies, die gebraucht werden, damit die Webseite richtig funktioniert.
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.