Ich weiß, das die Hälfte meiner Werbung hinausgeworfenes Geld ist. Ich weiß nur nicht, welche Hälfte. Henry Ford

Alle Jahre wieder……stehen die Budgetplanungen an. Marketingverantwortliche und Entscheider fragen sich ob Sie weiter auf die alten bekannten Maßnahmen setzen sollen, oder ob Sie, vor dem Hintergrund der rasanten digitalen Entwicklung, verstärkt Neue Kanäle testen und etablieren sollten? Besonders nachhaltige Unternehmen die auf grünes Marketing setzen sollen die wichtigsten Trends in 2018 genauer unter die Luoe nehmen

Das Ende der Loyalität

Als Unternehmer, Stratege und Gründer kämpfen Sie täglich darum die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen. Das diese Aufmerksamkeit jedoch ein knappes wertvolles Gut ist wissen Sie aus eigener Erfahrung. Es gibt einfach zu viele Werbebotschaften die auf uns einprasseln und wie die meisten Menschen kämpfen wir darum unsere Privatsphäre zu schützen, und nur relevante Informationen zu konsumieren. Relevanz bedeutet vor diesem Hintergrund, das mir ein Produkt oder ein Service dabei hilft “meine” Ziele zu erreichen oder “meine” Wünsche zu erfüllen.

Wenn Sie über die Vermarktung Ihrer Marke nachdenken sollten Sie sich immer eine wichtige Frage stellen. “Kann diese Art von Marketing für meinen Kunden wirklich relevant und wichtig sein? Kann mein Marketing meinem Kunden helfen”

Die Eintrittsbarriere um webbasierte Inhalte zu erstellen liegt inzwischen fast bei Null. Jeder  Smartphonenutzer ist ein potenzieller Publisher. Dies führte während er letzten Jahre zu einer Explosion von beliebigen Inhalten.Für uns wird es zunehmend schwieriger, mit unserem Produkt bis zum Kunden durchzudringen.

  • Anzeigen werden durch Adblocker aussortiert
  • die Öffnungsraten unserer Email Newsletter sinken während gleichzeitig die Preise für Adwords und bezahlte Werbung steigen.
  • Viele Menschen fühlen sich von der Informationsflut überfordert und blocken Werbung generell ab

Um unsere Kunden zu erreichen müssen wir uns den Gegebenheiten anpassen. Wir sind zum Handeln und zur Relevanz gezwungen.

 

Werbung Nervt

Stellen Sie sich zuerst die Frage ob Ihre Kommunikation Ihren Zielkunden wirklich einen Mehrwert bietet. Bieten Sie eine echte Lösung für ein Kundenproblem an, oder wollen Sie nur “im Gespräch” bleiben oder Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen.Aus Sicht Ihrer Kunden gilt es irrelevante Aufmerksamkeitsräuber zu blockieren und eigene Probleme und Ziele zu verfolgen alles andere wird konsequent ausgeblendet

Was für grünes Marketing 2018 wichtig wird

Nachdem während der letzten Jahre viel Budgets von Google in Richtung Facebook umgeschichtet wurde gibt es auch im Jahr 2018 einige Neuerungen die man im Auge behalten sollte. Heute stellen wir unsere 5 Favoriten vor.

Marketing entlang der Customer Journey.

Der Begriff “Customer Journey” hat wohl gute Chancen auf den Titel des Buzzwords des Jahres 2017. Während der einschlägigen Marketing Konferenzen kam kaum ein Vortragsredner ohne diesen Begriff aus. Dabei beschreibt das Wort eine einfache Tatsache. Die Besucher einer Webseite sind nicht gleich sondern befinden sich in unterschiedlichen Stadien Ihrer spezifischen Kundenreise. So gibt es “kalte” Erstbesucher und “warme” Interessenten die ihr Produkt oder Ihren Service schon kennen. Die grössten Erfolgschancen haben Sie jedoch bei “heissen” Stammkunden die Ihr Produkt schon gekauft haben. Wussten Sie das ein sehr geringer Prozentsatz der Besucher Ihrer Webseite (ca 8%) für 90% Ihrer Umsätze verantwortlich sind.Genau aus diesem Grund sollten Sie Ihre Marketingmaßnahmen ganz spezifisch auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse dieser Reise abstimmen.

Storytelling für nachhaltige Marken

Wenn es darum geht über Ihr Unternehmen zu sprechen, sind viele nachhaltige Unternehmer so nah an Ihrem eigenen Unternehmen, das sie nicht wissen wo sie anfangen sollen. Gutes Storytelling hilft Menschen dabei Ihre Geschichte in einer Art zu erzählen das mögliche Kunden auch zuhören. Wir alle wissen wie schwierig es ist klar und einfach zu kommunizieren. Wenn Sie Ihre Unternehmensaussage vereinfachen wird Ihre Webseite besser funktionieren, Ihrem Team fällt es leichter Ihre Produkte zu verkaufen und im besten Fall verbreitet sich Ihre Geschichte.

Audio anstatt Unterbrechung

Siri, Alexa oder Cortana, die Interaktion per Stimme ist eines der großen Zukunftsthemen. Doch nicht nur die die aktive Nutzung per Stimme ist auf dem Vormarsch auch Podcasts erleben einen Aufschwung. Doch was unterscheidet Podcasts (Audioinhalte) vom geschriebenen Wort oder von Videoinhalten. Der grosse Unterschied liegt in einer einfachen Tatsache begründet das Audioinhalte passiv konsumiert werden können. Während einer Autofahrt oder jeder anderen Tätigkeit ist es angenehm und einfach gut gemachten Audioinhalten zu folgen(Deshalb ist Radio immer noch so erfolgreich) Video- und/oder geschriebene Inhalte erfordert dagegen unsere gesamt Konzentration und somit auch unsere wertvolle Zeit. Denken Sie darüber nach ob sie für Ihr Unternehmen spezifische Audioinhalte erstellen können, die für Ihre Kunden hilfreich und wertvoll sein können. Die technische Umsetzung ist sehr einfach geworden und die Verfügbarkeit ist durch die intensive Nutzung von Smartphones massiv angestiegen.

Marke als Medienhaus

Ein gutes Produkt alleine genügt meist nicht. Unsere Zielkunden müssen erfahren das wir existieren. Deshalb benötigen wir die  Aufmerksamkeit unserer Zielkunden. Da viel zu viele Marken und Produkte um unsere Aufmerksamkeit wetteifern gewinnt meistens nicht diejenige Marke die das beste Produkt liefert sondern diejenige die es am erfolgreichsten meistert diese Aufmerksamkeit zu gewinnen. Das Erfolgsrezept lautet deshalb: Gutes Produkt + Fähigkeit Aufmerksamkeit zu gewinnen = Erfolg

Deshalb müssen wir verstehen was unsere Kunden wirklich interessiert. (Nachhaltige Marken haben hier einen großen Vorteil weil sich sehr viele Menschen für grüne Themen und Nachhaltigkeit interessieren.)

Basierend auf diesen Interessen sollten wir unser Inhalte erstellen. (Viele Unternehmen verstehen diese einfache Tatsache nicht. Sie nehmen an das sich die Konsumenten für die Marke interessieren) Basierend auf den Interessen der Kunden sollte Sie Inhalte erstellen und diese über verschiedene Kanäle (Medien) verbreiten. Medienhäuser sind über viele Jahre sehr erfolgreich darin geworden Inhalte (Content) zu erzeugen und zu verbreiten. Die Werkzeuge mit denen Medienschaffende diese Inhalte erzeugen sind während der letzten Jahre für jederman erschwinglich geworden. Vom Fernsehstudio, zum Radiosender oder zum Verleger. Alle diese Kanäle sind heutzutage über Smartphones und Computer für jedermann verfügbar.

Chatbots und Marketing via Messenger

Wenn wir über das Thema Aufmerksamkeit nachdenken sollten wir uns auch damit beschäftigen wo unsere Nutzer Ihre Zeit (und damit Ihre Aufmerksamkeit) verbringen. In digitalen Zeiten ändern sich diese Präferenzen sehr häufig. Bis vor wenigen Jahren war Email der dominierende Kanal. Darauf folgten Social Media Plattformen wie Facebook. Wenn Sie sich heute einmal in einer beliebigen U Bahn umsehen wird es Ihnen auffallen. Menschen verbringen extrem viel Zeit in sogenannten Messenger Apps wie zb. Whats App oder dem Facebook Messenger. Emails sind vor diesem Hintergrund eher zur Nebensache geworden. Die Beantwortung dauert deutlich länger und ist wesentlich komplexer als die schnelle 1zu1 Kommunikation. Wenn Sie sich nun fragen wie Sie Messenger in Ihren Marketingmix aufnehmen können, sollten Sie einmal einen Blick auf Wechat aus China werfen. Der beliebte Messengerdienst nimmt unsere Zukunft voraus und ermöglicht es des Nutzern direkt via Messenger einzukaufen, Restaurants zu reservieren und vieles mehr. In diesem Artikel können sich einen Überblick über die Nutzung von Wechat laden. Ein weiteres Phänomen sind sogenannte Chatbots. Mit dem aufkommen von KI Systemen (Künstliche Intelligenz) werden diese textbasierenden Dialogsysteme immer machtvoller. Besonders die  Einsätze als Helpdesk und Servicebot sind vielversprechend. Wenn Sie sich nun fragen ob dies nicht Zukunftsmusik ist sollten sie sich einmal den kostenfreien Chatbot namens Kit betrachten. Kit ist für Betreiber von Shopify Ecommerce Stores kostenfrei zugänglich. Als Virtueller Angestellter verbindet sich Kit mit verschiedenen Bereichen Ihres Onlineshops und empfiehlt Ihnen via Messenger Massnahmen die Ihnen Umsätze erbringen sollen. Kit erstellt Facebook Anzeigen und repariert Broken Links, er empfiehlt und erstellt Facebook Updates wenn ein Kunde eine positive Bewertung hinterlässt

Egal welche Massnahmen Sie für das kommende Jahr planen, behalten Sie Ihre Kunden und deren Wünsche im Blickfeld. Den nur dann wird Ihre Botschaft auch durchdringen und erfolgreich sein.

Die 10 besten grünen Jeans Marken

Es begann mit einer Recherche für einen unserer Kunden. Wir hatten im Wettbewerbsumfeld für grüne Denim-Brands geforscht und viele neue relevante Marken erwartet.  Leider konnten wir kaum eine dieser Marken finden. Innerhalb der letzten 10 Jahre hatte sich kaum etwas...

mehr lesen